Finanzierungsantrag genehmigt

Herr Welsche Herr Hoffmann
Herr Welsche Herr Hoffmann

Die Anstrengungen des grenzüberschreitenden Vereins Passage309 und das Engagement der beiden federführenden Bürgermeister von Gambsheim und Rheinau, Herrn Hubert Hoffmanns und Herrn Michael Welsches, bei der Ausarbeitung des Antrags und Gewinnung von Finanzpartnern waren von Erfolg gekrönt: der Antrag wurde von den europäischen Instanzen genehmigt.
Mit der Gewährung europäischer Gelder für den Bau der Brücken an den existierenden Anlagen des Wehrs wurden Bedeutung und Relevanz des Projekts eines gesicherten Rheinübergangs für Fußgänger und Radfahrer bestätigt.
50 % des insgesamt auf 5,9 Millionen Euro veranschlagten Vorhabens werden von der Europäischen Union kofinanziert, 15 % stellt der Conseil Général Bas-Rhin bereit, 20 % das Regierungspräsidium Freiburg, 8 % die Région Grand Est, 4 % die Centrale Electrique Rhénane de Gambsheim (CERGA), 2 % die Stadt Rheinau (für die Anbindung an das deutsche Straßennetz) und 1 % der Projektträger Passage309.