Anfang der Bauarbeiten auf deutscher Seite

Passage309
Passage309

Arbeit an der Rheinbrücke hat begonnen

Der Bauarbeiten für den ersten Teilabschnitt der Radverbindung über den Rhein zwischen Rheinau und Gambsheim haben begonnen. Zunächst wird die 144 Meter lange und 3,5 Meter breite Geh- und Radwegebrücke über das Wehr als filigrane Stahlkonstruktion parallel zur bestehenden Wehrbrücke gebaut, deren Konstruktion sich auf die Wehrpfeiler im Norden stützt.

Als vorbereitende Arbeiten werden dafür erst die Fußgänger und Radfahrer aus dem Baufenster geholt. „Darum werden derzeit linksrheinisch ein neuer Trampelpfad durch Befestigung des Banketts angelegt und zwei provisorische Querungshilfen auf der stark befahrenen Straße aufgebracht“, stellte Daniel Guldenschuh-Apelt vom Straßenbauamt beim Regierungspräsidium Freiburg den Maßnahmenablauf vor. „Parallel wird nach den Mäh- und Rodungsarbeiten der Straßendamm verbreitert.“ Während bei ersteren Maßnahmen der Verkehr auf der L 87 durch Ampeln geregelt werden muss, erfolgen die anderen außerhalb des stetigen Brückenverkehrs. Mit größeren Verkehrsbehinderungen sei laut Regierungspräsidium derzeit aber nicht zu rechnen. Im Dezember sollen diese vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen sein, nächstes Frühjahr werden dann die Arbeiten an der eigentlichen Brücke folgen, und schon 2017 können die Radfahrer den ersten Teilabschnitt nutzen.

Insgesamt müssen für das ein Kilometer lange, grenzüberschreitende Projekt von der alten Zollanlage bis zum Schleusenbauwerk drei Brücken gebaut werden. Diese werden durch Wege verbunden, die auf den Inseln geschaffen wurden, welche einst beim künstlichen Dammbau entstanden und die unterschiedliche Nutzung des Dammes – Schleuse, Energienutzung, Fischtreppe und Überlaufwehr – voneinander trennen. Wann und in welcher Ausführung dann die noch benötigten Brücken auf französischer Seite gebaut werden, ist bislang noch offen.


Ziel des groß angelegten Projekts, das bereits 2007 in die Planung ging, ist es, die Rheinquerung zwischen Rheinau und Gambsheim und den Besuch der Fischtreppe sowie der Schleusenanlage entlang der L 87 für Fußgänger und Radfahrer sicherer zu machen.